Schreibe ein Kommentar

Das am Ende mit 13:1 gegen den SV Burgwall ein so deutlicher Sieg herauskam, war vor dem Spiel ganz sicher nicht zu vermuten. Die Gäste sind mit 18 Punkten eigentlich im sicheren Mittelfeld platziert und lagen lediglich 5 Punkte hinter Prenzlau. Aber am Sonnabend erwies sich der Burgwall eher als löchriger Gartenzaun. Konnte in der ersten Halbzeit das Tor der Gäste vom FSV nur viermal erstürmt werden, brachen in der zweiten alle Dämme und es schlug gleich weitere 9 mal ein. Lag es allein daran, dass die Burgwaller ohne Auswechselspieler antraten?

Die Treffer wurden teilweise viel zu einfach erzielt und ein höheres Ergebnis war durchaus noch möglich. Mit 6 Toren trug Rene Schilling, Trainer der Herrenmannschaft, fast zur Hälfte der Trefferflut bei. Da hat er sich wohl was bei seiner Truppe am letzten Wochenende abgeschaut, als sie in Heinersdorf mit einem 11:0 Sieg den Platz verließ.

Mit diesem Sieg klettert die Ü40 auf Tabellenplatz 2 und hat jetzt nur noch 2 Zähler Rückstand auf Platz 1. Die führenden Sportfreunde Kein Ort unterlagen zu Hause nämlich etwas überraschend dem Gerswalder SV mit 2:3.

Die Prenzlauer Torschützen: Stefan Turner (2), Andreas Schröder (1), Sebastian Leege (1), Rene Schilling (6), Jürgen Becker (1), Kay Plichta (2)

.
Pin It
Gib hier deinen Kommentar ein...
Symbole links.
Dein Status ist „Gast“ ( Registrieren? )
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreibe den ersten Kommentar.